Steigt der Mindestlohn auf 10 Euro?

Foto: M.Schuppich/Fotolia
Foto: M.Schuppich/Fotolia

Dem Gastgewerbe wird schon jetzt kräftig Konkurrenz gemacht: Kaufland kündigte nun an, den firmeninternen Mindestlohn zum neuen Jahr von derzeit neun auf zehn Euro je Stunde zu erhöhen. Bereits 2010 habe man den Mindestlohn von 8,50 Euro eingeführt und 2012 auf neun Euro gesteigert, heißt es dazu. Niedriglöhner in Hotellerie und Gastronomie könnten durch solche Signale gewillt sein, die Branche zu verlassen und im Einzelhandel zu arbeiten (was in den vergangenen Jahren keine lukrative Alternative war).

Immer wieder wurde Arbeitgebern im Gastgewerbe vorgeworfen, den Mindestlohn durch Tricks umgehen zu wollen. Jedoch: Die Möglichkeiten dazu sind sehr gering. Auch die Umwandlung fester Arbeitsverhältnisse in selbstständige Tätigkeiten (sog. Scheinselbstständigkeit) ist nicht ratsam, so Rechtanwalt Uwe Schlegel, Spezialist für Arbeitsrecht.