Smeg Foodservice stellt drei neue Konvektions-Heißluftöfen vor

Smeg Foodservice stellt drei neue Konvektions-Heißluftöfen vor (Foto: Smeg Foodservice)
Foto: Smeg Foodservice

Bei den drei neuen Geräten können Küchenprofis zwischen mehreren Garmethoden wählen: Je nach Modell bieten sie eine effiziente Beheizung des Backinnenraums mit autoreversem Heißluftsystem und eine Funktion zur Beschwadung des Garguts. Alle Modelle bieten Platz für vier Euronorm Backbleche mit den Abmessungen 600 x 400 mm beziehungsweise GN1/1-Behälter. Der erste Smeg Konvektionsofen entstand vor über 30 Jahren in enger Zusammenarbeit mit einer italienischen Großbäckerei. Seither entwickelt und fertigt das italienische Familienunternehmen seine Heißluftöfen im Stammland Italien.

Bei den neuen Konvektomaten hat Smeg Foodservice die Lüfter im Garraum neu angeordnet. Dadurch verteilt sich die Wärme zwischen den Backwaren noch schneller und gleichmäßiger. Dies sorgt für ein besseres Backergebnis bei geringerer Garzeit. 

Das Gerät heizt sich in kürzester Zeit auf die gewünschte Temperatur zwischen 50 und 250 Grad auf. Dazu trägt auch die verstärkte Wärmeisolierung bei: So hat Smeg den Abstand der Scheiben in der doppelverglasten Türe von 32 mm auf 43 mm erweitert. Außerdem lässt sich die innere Scheibe, im Vergleich zu den Vorgängermodellen, dank eines neuen Öffnungsmechanismus noch leichter reinigen. 

Ausgeklügelt ist auch das neue Stapelkonzept: Ohne zusätzliche Vorrichtung lassen sich die Geräte einfach aufeinanderstellen. Die höhenverstellbaren, überarbeiteten Standfüße sind mit integrierten Gummistollen ausgestattet. Dies sorgt für hohe Stabilität. Selbst auf edlen, glatten Flächen rutschen die Öfen nicht und hinterlassen auch keine Kratzspuren. 

Ganz in der Tradition des italienischen Familienunternehmens sind sämtliche Konvektomaten aus erstklassigen Materialien gefertigt, so bestehen Garraum und Gehäuse komplett aus Edelstahl. Ein weiteres Qualitätsmerkmal: Smeg hat den Abluftkamin direkt mit dem Garraum verschweißt und verhindert dadurch Undichtigkeiten.

Wartung leicht gemacht
Smeg Foodservice legt auch in Sachen Service und Wartung nochmals nach. Die Steckdichtung in der Türe sorgt nicht nur für eine optimale Abdichtung zwischen Türe und Garraum, sie ist auch einfacher zu wechseln. Außerdem sind die Elektrokomponenten leichter zugänglich und auch der Anschluss an den bauseitigen Stromanschluss wurde vereinfacht. Ein zusätzlicher Kühlventilator verlängert die Lebensdauer der Elektrokomponenten.

Drei zuverlässige Heißluftöfen für die Gewerbegastronomie

Smeg Foodservice, ein Geschäftsbereich von Smeg, entwickelt Küchengeräte speziell für den Einsatz in Hotellerie und Gastronomie. Das Design der Gewerbe spülmaschinen, Konvektionsöfen, Gärschränke, Showvitrinen und Eiswürfelbereiter bedient so die hohen Anforderungen professioneller Anwender an Funktionalität und Langlebigkeit. In dieser Tradition stehen auch die drei neuen Konvektomaten. Das Basismodell ALFA420H bietet eine schnelle und zuverlässige Zubereitung aller Speisen durch das autoreverse Heißluftsystem in der Profiküche. Der ALFA420MFH verfügt über zusätzliche Funktion wie Ober-/Unterhitze, Grillfunktion und kann, wie alle Modelle zusätzlich das Gargut beschwaden und ist über eine Klapptüre zu öffnen, während der ALFA25H über eine Drehtür verfügt. Auch er arbeitet mit Heißluft und einer zusätzlichen Beschwadungs-Funktion.