Gesundheit im Fokus

Regent Berlin setzt sich für Gesundheit der Mitarbeiter ein

Silvio Rah und Stefan Athmann
Silvio Rah und Stefan Athmann (Bild: Regent Berlin)

Mehr Verantwortung für die Mitarbeiter übernehmen

Mitarbeiter des Regent Berlin erhalten zum neuen Jahr die PlusCard. Mit diesem Schritt nimmt das Luxushotel eine wichtige Vorreiterfunktion ein, denn es ist bisher das einzige Fünf-Sterne-Hotel, welches diesen Benefit leistet.

In der PlusCard ist eine betriebliche Krankenzusatzversicherung inbegriffen. Diese wurde gemeinsam mit dem bundesweiten Netzwerk „Wir für Gesundheit“ und dem Debeka Krankenversicherungsverein a.G. entwickelt. Der General Manager des Regent Berlin, Stefan Athmann, betont dabei, dass das Regent seinen Mitarbeitern nicht nur etwas Gutes tun, sondern auch in deren Gesundheit investieren wolle.

Komfort und Service im Krankheitsfall

Im Krankheitsfall können Mitarbeiter mit der PlusCard Komfortleistungen in mehr als 200 Partnerkliniken und ambulanten Einrichtungen in Anspruch nehmen. Diese beinhalten zum Beispiel die Unterbringung in einem Zweibettzimmer, eine medizinische Zweitmeinung sowie diverse Serviceleistungen.

Weitere Benefits und Sonderkonditionen inbegriffen

Die Mitarbeiter des Regent Berlin profitieren mit der PlusCard nicht nur von der betrieblichen Krankenzusatzversicherung, sondern können beispielsweise auch einen Facharzt-Terminservice in Anspruch nehmen. Darüber hinaus erhalten sie Sonderkonditionen bei teilnehmenden Partnern aus den Bereichen Gesundheit, Familie, Freizeit sowie Sport.

Dazu zählen unter anderem Ernährungsprogramme und Fitnessstudios, der vergünstigte Eintritt in Theater und Freizeitparks oder der Kauf von Sportgeräten zu ermäßigten Konditionen. Die Mitarbeiter des Regent Berlin sollen nicht nur im Krankheitsfall einen Vorteil erfahren, sondern auch darüber hinaus von Rabatten profitieren.

Verbesserungen im Gesundheitsmanagement

Die Initiative „Wir für Gesundheit“ reagiert mit dem Leistungsangebot der PlusCard auf die Bedürfnisse vieler Arbeitgeber, die Gesundheit ihrer Arbeitnehmer wieder mehr in den Fokus zu stellen. Demografischer Wandel und Fachkräftemangel sind die Auslöser für Verbesserungen im Gesundheitsmanagement.