Motel One weitet Integrationsprojekt auf Berlin aus

Motel One weitet Integrationsprojekt auf Berlin aus
Foto: Motel One

Die Dauer des Praktikums beträgt sechs Monate mit anschließender Möglichkeit einer zweijährigen Ausbildung zur Fachkraft im Gastgewerbe bei Motel One. Eine zusätzliche Förderung erhalten die Praktikanten durch staatlich subventionierte Sprachkurse, die als Einstiegs-Qualifizierungsmaßnahme von der Agentur für Arbeit unterstützt werden. Während des Praktikums wird jedem Geflüchteten zudem ein Motel One-Mitarbeiter als persönlicher Mentor zur Seite gestellt. Für die Mitarbeiter der teilnehmenden Hotels finden im Laufe des Projekts interne Workshops und Schulungsmaßnahmen statt, die die interkulturelle Kompetenz stärken. Ziel des umfangreichen Projekts ist es, über den beruflichen Einstieg die Integration der Geflüchteten zu fördern und ihnen langfristig gesehen eine Karriere in der Hotelgruppe zu ermöglichen. „Wir freuen uns, unser Integrationsprojekt nach einem gelungenen Start in München auf Berlin auszuweiten und hoffen unser Team mit internationalen Nachwuchskräften zu stärken“, sagt Daniel Müller, COO Motel One. „Dabei nehmen wir auch unsere soziale und gesellschaftliche Verantwortung sehr ernst.“

Bei der Umsetzung des Projekts in Berlin setzt Motel One auf die Agentur Floor 5 Consulting, die sich auf die Beratung von Unternehmen bei der Integration von Menschen mit Fluchthintergrund in den Arbeitsmarkt spezialisiert hat.