Urlaub mal anders

Luxushotel im All

Das Weltraumhotel Aurora Station (Bild: Orion Span)

In der Schwerelosigkeit schweben oder 16 Sonnenaufgänge an einem Tag erleben. Im neuen Weltraumhotel Aurora Station sollen Gäste in Zukunft zwölf Tage lang die Weite und Schönheit des Weltraums genießen können.

Schnäppchen für Reiche

Klingt verlockend? Ist jedoch nur mit dem nötigen Kleingeld möglich, denn ein Weltraumtourist muss zuerst einmal 80.000 Dollar (ca. 65.000 Euro) Kaution aufbringen. Die komplette Reise soll allerdings sogar mindestens 9,5 Millionen US-Dollar (ca. 7,8 Millionen Euro) kosten.

Bedenkt man, dass Privatleute normalerweise derzeit aktuell rund 80 Millionen Dollar zahlen müssen, um ins All fliegen zu können, ist dieses außergewöhnliche Angebot fast schon als Schnäppchen zu bezeichnen.

Neben dem nötigen Kleingeld sollten die künftigen Touristen allerdings auch eine Extraportion Abenteuerlust mitbringen. Auf seiner Webseite beschreibt das Unternehmen die Zielgruppe mit Menschen, die „von sich glauben, nicht für ein ganz normales Leben geschaffen zu sein.“

In einer Art Trainingscamp in Texas sollen die Reisenden mithilfe eines dreimonatigen Trainings unter ärztlicher Aufsicht auf ihren Trip vorbereitet werden.

Ein galaktisches Erlebnis

Im ersten Weltraum-Hotel gibt es High-Speed-Internet, um mit Freunden und Familie auf der Erde in Kontakt zu bleiben. Die An- und Abreise auf die Erde sowie die Verpflegung sind im Preis inbegriffen. Außerdem können die Weltraumtouristen alle 24 Stunden insgesamt 16 Sonnenauf- und -untergänge sehen. Möglich wird das, weil das Space-Hotel in knapp 320 km Höhe innerhalb von 90 Minuten einmal um die gesamte Erde schwebt. Zusätzlich sollen die Gäste die Möglichkeit erhalten, an Forschungsexperimenten im All teilzunehmen. Dazu gehört zum Beispiel der Anbau von Pflanzen.

Nur zwei private Suiten soll das kleine Hotel-Modul haben. Bei Bedarf kann bei hoher Nachfrage ein weiteres Modul angedockt werden.

Frank Bunger, der Unternehmensgründer erklärte gegenüber dem US-Nachrichtendienst Bloomberg, dass er Menschen gern in den Weltraum bringen möchte, weil dies die einzige, vom Menschen bisher noch unberührte Bastion des Universums sei. Die Firma Orion Span plant außerdem noch ein weiteres spannendes Projekt. So sollen nach dem Luxushotel sogar Wohnungen im All folgen.