Hotels: Wer den Brandschutz vernachlässigt, wird zwangsweise geschlossen

Hotels: Wer den Brandschutz vernachlässigt, wird zwangsweise geschlossen (Foto: Hotel Pyramide Fürth)
Foto: Hotel Pyramide Fürth

„Grund dafür sind erhebliche bauseitige Missstände im ausschließlichen Verantwortungsbereich des Gebäudeeigentümers, die nach jüngster Einschätzung der zuständigen Behörden zum Teil Auswirkungen auf die Sicherheit und sogar auf die Gesundheit der Hotelgäste und Mitarbeiter haben könnten“, heißt es in dramatischen Worten.

Das Betreiber-Ehepaar Petra und Herbert Erras liegt Medienberichten zufolge mit den Eigentümern, nicht näher benannte internationale Investoren, im Rechtsstreit. Das Hotel (101 Zimmer, 2 Suiten und Serviced Apartments) besteht seit 22 Jahren und ist aufgrund seiner Pyramidenform in der Region bekannt.

Schwere Mängel beim Brandschutz und verkeimte Trinkwasserleitungen (Legionellen!) sind immer wieder Grund für Hotelschließungen. Die zuständigen Behörden greifen aufgrund ihrer Amtsträgerhaftung verstärkt durch; wir berichteten.

Schwere Mängel beim Brandschutz und Trinkwasser: Hotel Pyramide Fürth muss sofort schließen

Streit geht weiter - Hotel Pyramide Fürth wurde zwangsgeschlossen