Drei Jahre Haft für Hotelier - Mangelnder Brandschutz - Sechs Tote bei Feuer

Foto: tookapic
Foto: tookapic

Die Haftstrafe wird mit fahrlässiger Tötung und fahrlässiger Körperverletzung begründet. Ursache des Feuers soll eine achtlos weggeworfene Zigarette gewesen sein, die einen Wäscheschrank in Brand gesetzt haben soll. Die Männer, die im Matratzenlager im dachgeschioss schliefen, waren nicht zu retten. 20 weitere Gäste wurden bei dem Unglück zum Teil schwer verletzt. 

Der Hotelier und Eventunternehmer habe jahrelang die Brandschutzauflagen nicht erfüllt. Dies soll auch im lörtlichen Rathaus bekannt gewesen sein, wie die Staatsanwaltschaft herausfand. 

Haben Sie Fragen zum Brandschutz in Ihrem Betrieb? Stellen Sie diese anonym per Webformular an unseren Hotel-Sicherheitsexperten Ulrich Jander:
http://gastronomie-hotellerie.com/Expertenfrage

Die Antworten lesen Sie in den nächsten Printausgaben!