Brennende Fritteuse setzt ganzes Hotel blitzschnell in Brand

Brennende Fritteuse setzt ganzes Hotel blitzschnell in Brand (Foto: Bundesverband Technischer Brandschutz)
Foto: Bundesverband Technischer Brandschutz

Das Wichtigste zuerst: Verletzt wurde nieman. Aber der Sachschaden in dem erst im Frühjahr in mühsamer Eigenregie sanierten Privathotel scheint sehr hoch zu sein. Die Küche und mehrere Gästezimmer im Dachgeschoss sind zerstört. Die Gäste - das Haus war voll belegt - konnten zunächst woanders untergebracht werden.

Wie das Hotel nun saniert werden kann ist noch unklar. Das Hotel sei bis Jahresende ausgebucht gewesen, hauptsächlich mit Familienfeiern. Geklärt werden muss auch, warum sich der Fritteusebrand so rasend schnell ausbreiten konnte, etwa durch Fettbrand und fehlende Spezial-Branddecken?

Aktiver Brandschutz kommt im Alltag der Hotellerie und Gastronomie häufig viel zu kurz. Darauf weist der renommierte Hotel-Sicherheitsexperte Ulrich Jander seit Jahren hin.

Welche Fragen haben Sie zum Brandschutz? Stellen Sie diese jetzt an unseren Branchenexperten, bequem und ntaürlich kostenfrei per E-Mail oder Onlineformular: http://www.gastronomie-hotellerie.com/Expertenfrage