Booking.com führt neue Schnittstelle ein

Booking.com führt neue Schnittstelle ein (Screenshot: Booking.com)
Screenshot: Booking.com

Amsterdam - Nach erfolgreichem Beta-Test mit ausgewählten Erstanwendern hat Booking.com, das weltweit führende Buchungsportal für Unterkünfte aller Art, heute die Einführung seiner neuen Schnittstelle „Content API“ (application programming interface) angekündigt.

Die Content API richtet sich an die Channel Manager von Hotels und anderen Unterkünften, Content Provider und Immobilienverwaltungen. Die neue Schnittstellen-Spezifikation bietet Anwendern einen kostenfreien Zugang, über den alle Informationen für die Erstellung und Pflege von verschiedenen Einträgen direkt an Booking.com geschickt werden können. Hierzu gehören beispielsweise Bilder der Unterkunft sowie Informationen zur Ausstattung und den Richtlinien. Der Datentransfer erfolgt über eine Direktverbindung, wodurch sich die Uploadzeit des Contents von Wochen auf Stunden reduziert.

Sobald die Anwender den Code für die Verbindung zur API implementiert haben, können sie alle Informationen für die Erstellung und Aktualisierung von neuen Einträgen automatisch übermitteln. Bisher mussten beispielsweise Fotos, Informationen über Ausstattung oder Geschäftsbedingungen manuell und für jede Unterkunft einzeln hochgeladen werden. Je nach Anzahl der Unterkünfte hat dies häufig mehrere Wochen gedauert. Mit der neuen Content API können Anbieter sofort alle Informationen für tausende Unterkünfte direkt in das System von Booking.com einfügen und reduzieren somit die Ladezeit auf ein paar Tage.

„Wir suchen immer nach innovativen Möglichkeiten, um unseren Partner eine möglichst nahtlose, intuitive und automatische Nutzung zu ermöglichen”, sagt Remco van Zanten, Global Director Partner Services bei Booking.com. „Wir wissen, dass hochwertige Inhalte das wichtigste sind, um Kunden effizient anzusprechen. Das ist nicht nur für eine umfassend positive Kundenerfahrung unerlässlich, es ermöglicht auch unseren Partnern, ihren Geschäftserfolg auf unserer Plattform kontinuierlich zu steigern. Deshalb haben wir eine skalierbare Lösung geschaffen, die es Immobilienverwaltungsunternehmen und anderen Anbietern ermöglicht, Dutzende oder sogar tausende Unterkünfte auf Booking.com einfach und ohne Kosten anzumelden.”

Mit der neuen Content API können die Betreiber von Hotels, Ferienwohnungen und anderen Unterkunftsarten ihre bestehenden Einträge auf Booking.com einfach, schnell und regelmäßig mit aktuellen Inhalten optimieren. Hierzu gehört beispielsweise aktualisiertes Bildmaterial nach Renovierungen oder zum Saisonwechsel, neue Policies und Informationen zur Ausstattung sowie neue Zimmertypen oder zeitlich begrenzte Sonderaktionen und –raten.

„Wir pflegen visuelle Inhalte für viele große globale Hotelketten auf unterschiedlichen Vertriebskanälen, und die Content API von Booking.com ist eine wirklich wertvolle Hilfe”, sagt Henry Woodman, Präsident bei ICE Portal. „Die Spezifikationen der neuen Content API waren einfach zu implementieren und wir können jetzt Fotos von Tausenden unterschiedlichen Unterkünften beinahe verzögerungsfrei aktualisieren. Was früher mehrere Wochen Arbeit bedeutete, wird damit ganz einfach. Durch unsere Zusammenarbeit mit Booking.com haben die von uns vertretenen Hotelgruppen eine bessere Kontrolle über ihre Bildinhalte.”

Anbieter, die schon mit Booking.com zusammenarbeiten und an der neuen Content API interessiert sind, können auf die Spezifikationen kostenfrei direkt vom Provider Portal unter https://connect.booking.com zugreifen.

Anbieter, die noch nicht mit Booking.com zusammenarbeiten, können sich an connectivity@booking.com wenden. Dort erhalten sie weitere Informationen und erfahren mehr über das Zertifizierungsverfahren. Nach der Zertifizierung erhalten Anbieter einen kostenfreien Zugang zu allen Content-API-Spezifikationen.