Ausbildungsinitiative für Flüchtlinge

Ausbildungsinitiative für Flüchtlinge
Foto: Rainer Sturm/Pixelio.de

In einer gemeinsamen Informationsveranstaltung am 24. Juni 2015 im Gasthaus „Alte Försterei“, zu welcher speziell Flüchtlinge eingeladen und angesprochen wurden, stellten die Hoteliers ihre Ausbildungsplätze in den Berufen Hotelfachmann /-frau, Restaurantfachmann /-frau und Koch /Köchin vor. An der vom DEHOGA Brandenburg unterstützten Veranstaltung nahmen auch Vertreter des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Frauen, der Industrie- und Handelskammer Potsdam und der Agentur für Arbeit Potsdam teil; sie informierten über inhaltliche Ausbildungsfragen und organisatorische Voraussetzungen.

 

„Eine Ausbildung beginnen zu können, sehe ich als elementaren Bestandteil für eine gelungene Integration, für ein Ankommen und Wurzeln bilden können in der neuen Heimat“, betont Olaf Lücke, Hauptgeschäftsführer des DEHOGA Brandenburg. „Gerade das Gastgewerbe bietet hier nicht nur unzählige Möglichkeiten, Gastgeber benötigen wir auf der ganzen Welt, sondern es ist eine Branche in welcher die Begegnung mit Menschen im Vordergrund steht. Mit der Ausbildungsinitiative für Flüchtlinge bieten die Potsdamer Hotels konkrete Chancen zur Integration“.

 

Gertrud Schmack, geschäftsführende Gesellschafterin des Hotels Bayrisches Haus in Potsdam und Initiatorin der Ausbildungsinitiative für Flüchtlinge bekräftigt: „Mit dieser Veranstaltung wollen die Potsdamer Hoteliers den Auftakt bilden, den Flüchtlingen in Potsdam eine Zukunftsperspektive in unserer Branche für ihr weiteres Leben in Deutschland oder in ihrer Heimat aufzuzeigen. Über die Resonanz mit fast 30 Teilnehmern bei unserer heutigen Veranstaltung habe ich mich sehr gefreut“.